> Zurück

Aktivitäten am alten Bahnhof Perchtoldsdorf

KÖHAZY Fabian 30.09.2018

Die Gemeinde Perchtoldsdorf hat im vergangenen Jahr neben den Gleisanlagen auch das historische Bahnhofsgebäude von den ÖBB erworben. Auf dem daneben liegenden Grund soll im kommenden Jahr eine Einrichtung für Betreutes Wohnen geschaffen werden. Ein wesentlicher Punkt davon ist der Erhalt des Bahnhofs Perchtoldsdorf.

Leider wurde in der Vergangenheit mehrmals in den Bahnhof eingebrochen wodurch es auch zu Vandalismus kam. Bereits im Jahr 2011 sicherten wir in Absprache mit den ÖBB wertvolle Einrichtungsgegenstände andernorts.

Vor einigen Wochen starteten wir damit, das Innere des Bahnhofs zu entrümpeln und zu reinigen, um dadurch den historischen Wert der Inneneinrichtung besser zum Vorschein zu bringen. Ein großes Anliegen ist uns, dass diese durch die Sanierung bestmöglich erhalten wird.

Bilder der Verwüstung vom November 2017

Der alte Warteraum mit Blick zur Fahrdienstleitung. Alte Möbelstücke und Einbauten wurden bereits entfernt.


Ein altes Plakat für Vibram-Sohlen kam zum Vorschein. Die Laufzeit endete bereits im Jahr 1951, jedoch verblieb das Plakat aufgrund der Einstellung des regelmäßigen Personenbetriebs.


Die historische Cassatür, die bei uns eingelagert war, wurde wieder an ihren Ort zurückgebracht.


Anlässlich der Langen Nacht der Museen am 6.10. wird der Warteraum für Besucher zugänglich gemacht. Eine Sonderausstellung zeigt die Geschichte über die Bahn und den alten Bahnhof.


Wir freuen uns auf einen Besuch während der Langen Nacht der Museen!
Ein Schienenbus wird jede Stunde zwischen Meidling und Perchtoldsdorf pendeln.